Barrierefreie Textversion

Sie sind hier:

Quattrofair-Partner

Program Int. Fairtrade-Towns Conference 2017

Allgemein:

Startseite

Bildung

Ergebnisse Info-Tag "Faire Bälle" vom 26.4.2018

Ergebnisse Fachtagung vom 27.11.2017

Ergebnisse IFTTC 14.-17.9.2017

Ergebnisse Fachtagung vom 8.3.2017

Theaterperformance Kinderrechte FAIRstärken

Bildung für Nachhaltige Entwicklung

Datenschutzerklärung

Impressum

Kontakt


Artisans du Monde Metz


Ein Team von Ehrenamtlichen, die sich für den fairen Handel und die internationale Solidarität in vielfältiger Form einsetzen: Verkauf im Weltladen, Durchführung von Projekttagen in Schulen sowie Beteiligung an nationalen Kampagnen. Ein Weltladen im Zentrum von Metz, der Kunsthandwerk und Lebensmittel aus dem globalen Süden anbietet. Ein Dokumentationszentrum, das pädagogische Dokumente, Gesellschaftsspiele, Ausstellungen etc. bereithält und verleiht.

Die Artisans du Monde zählt bisweilen 140 assoziative Läden in Frankreich, mit ungefähr 6000 Freiwilligen, wurde 1974 ins Leben gerufen und war somit die erste Bewegung für fairen Handel in Frankreich.

Link: https://www.facebook.com/AdMMetz/

Fairtrade Initiative Saarbrücken

Als regionale Plattform bündelt Fairtrade Initiative Saarbrücken (FIS) die Kräfte zwischen beiden Fachgeschäften, der ausgezeichneten Fairtrade-University und den Fairtrade-Schools sowie entwicklungspolitischen Vereinen, die entweder hier im Migrationsbereich aktiv sind oder dort im Süden Entwicklungsprojekte unterstützen.

FIS ist aber auch ein operatives internationales Team, das fortlaufende Aktivitäten in allen Gesellschaftsbereichen durchführt. Fair.führerisch klären die „BotschafterInnen des fairen Handels“ – zu 60% aus dem Globalen Süden, wie Bejard aus Kamerun und Diego aus Kolumbien – die BesucherInnen der Veranstaltungen auf dem Campus und in der Stadt auf.

Dank dieses starken Bürgerengagements und einer fruchtbaren Zusammenarbeit mit dem Rathaus wurde Saarbrücken 2009 als erste Fairtrade-Stadt in Deutschland gefeiert – und 2015 als Hauptstadt des Fairen Handels - diesmal im Rahmen des gleichnamigen bundesweiten Wettbewerbs.

Link: www.faires-saarbruecken.de

Fairtrade Lëtzebuerg a.s.b.l.

Fairtrade Lëtzebuerg a.s.b.l. ist eine im Entwicklungsbereich tätige Nichtregierungsorganisation (NGO). Die Organisation macht die breite Öffentlichkeit auf die Ungleichheiten im Welthandel aufmerksam und fördert ein wirtschaftliches System, welches auf langfristigen und fairen Handelsbeziehungen beruht. Der gemeinnützige Verein wurde am 25. März 1992 gegründet und ist Mitglied von Fairtrade International.

Die Arbeit von Fairtrade Lëtzebuerg beruht auf vier zusammenhängenden Pfeilern, nämlich die Sensibilisierung über den fairen Handel, die Bildung zur nachhaltigen Entwicklung, die Vergabe des Labels an Produkte aus dem fairen Handel und die Kontrolle der Kriterien in Zusammenarbeit mit einem unabhängigen Unternehmen sowie die Förderung der Produkte, und schließlich das politische Plädoyer bei nationalen und europäischen Instanzen.

Link: www.fairtrade.lu

Lokale Agenda 21 Trier e.V.

Seit 1999 engagiert sich der Verein Lokale Agenda 21 Trier für eine nachhaltige Entwicklung in der Region Trier, gemeinsam mit der Stadtverwaltung Trier, gesellschaftlichen Gruppierungen, Vereinen, Bildungseinrichtungen, Privatpersonen sowie mit Akteur*innen aus der Wirtschaft.

Wir initiieren, koordinieren und führen eigene Nachhaltigkeitsprojekte durch. Wir mischen uns ein in Projekte in der Region Trier, die Auswirkungen auf die Stadt- und Regionalentwicklung haben. Wir suchen und organisieren die Bürgerbeteiligung dazu. Wir informieren über Nachhaltigkeitsthemen bei unseren öffentlichen Veranstaltungen, in der Reihe „Agenda Kino“, mit Gastbeiträgen in der Presseo über Facebook. Wir tragen zur intensiven Vernetzung von Nachhaltigkeitsaktivitäten bei.

Link: http://la21-trier.de/